Grafiken

Modelle

Falscher Rebenmehltau

Bewarnung Falscher Rebenmehltau

Die laufenden Tagesinfektionen sind aus den gemessenen Werten und den Vorhersagewerten für den Rest des Tages berechnet. Das ist der Grund, weshalb manchmal Infektionen am Morgen sichtbar sein können und am Abend oder am nächsten Tag verschwinden. Dies wird meist verursacht durch die Schwierigkeit, die Niederschlagsmengen an einem bestimmten Ort genau vorherzusagen.

 

VitiMeteo-Plasmopara

Gebrauchsanweisung

Die Ergebnisse der Modellierung mit VitiMeteo-Plasmopara werden in Form einer Übersichtstabelle, die das Infektionsrisiko für alle Stationen der gewählten Region zeigt, dargestellt.

Falscher Mehltau Regionentabelle

  • Die Höhe des Infektionsrisikos für Falschen Rebenmehltau wird aufgezeigt mit Hilfe eines Farbcodes:Grün für kein Infektionsrisiko und drei Rottöne für ein schwaches, mittleres und starkes Risiko.
  • Die Zahl in den roten Feldern entspricht der Summe der mittleren Stundentemperaturen während der Blattnässephase.
  • Das Datum und die Stunde der Aktualisierung sowie das Datum der Erstinfektion sind links für jede Station angegeben (Symbol Info Ikone).
  • Die Tabelle umfasst zusätzlich zum gemessenen Risiko der 6 letzten Tage auch die Vorausschau des Risikos für die kommenden 5 Tage (Daten sind grau hinterlegt). Die Vorhersage basiert auf den Wetterprognosen für den genauen Standort der Messstationen, die von meteoblue bereitstellt und berechnet werden. Der aktuelle Tag ist in hellgrau dargestellt, da er aus einer Mischung von gemessenen und prognostizierten Wetterdaten berechnet ist.


Genauere Informationen sind verfügbar in Form eines Bulletins (Symbol PDF-Datei) und einer Grafik (Symbol Graph Ikone)
Weitere Informationen, eine detaillierte Präsentation des Modells VitiMeteo-Plasmopara und seiner Benutzung sowie die empfohlenen Bekämpfungsstrategien sind im Merkblatt zum Falschen Mehltau verfügbar.

Drucken

Die Berechnung der Prognosemodelle wird in der nächsten Saison wieder aufgenommen.